Uni Bonn Santander Grant beneficiary for research stay at GIUB

An advanced PhD student and beneficiary of the Uni Bonn Santander International Exchange Grant for 2023, Christian Kwesi Owusu from Ghana, is in Bonn for a three-month research stay at the Department of Geography at the University of Bonn.

Connecting the program "Master of Disaster Management and Risk Governance" on a European level

A consortium of seven European universities and higher education institutes received funding to promote a European network of postgraduate programs in the field of disaster prevention and management. The postgraduate program "Master of Disaster Management and Risk Governance" at the University of Bonn is part of this new network, the EUMA-Project.

Transformative Geographische Bildung - Prof. Dr. Eva Nöthen ist Mit-Herausgeberin eines Sammelbandes

Prof. Eva Nöthen, Professorin für Geographiedidaktik an der Universität Bonn, und Prof. Verena Schreiber, Professorin für Geographiedidaktik an der Hochschule Freiburg, sind Herausgeberinnen des neuen Sammelbandes "Transformative Geographische Bildung". Der Sammelband beschäftigt sich mit Schlüsselproblemen, Theoriezugängen, Forschungsweisen und Vermittlungspraktiken und ist ein Grundlagenwerk für die Geographie und ihre Didaktik.

RKI-Bericht zu Klimawandel und Gesundheit erschienen – Carsten Butsch ist Leitautor

Der zweite Teil des neuen Berichts des Robert-Koch-Instituts „Klimawandel und Gesundheit“ fokussiert auf nicht-übertragbare Erkrankungen. Die Themen der sechs Beiträge im Journal of Health Monitoring (Ausgabe S4/2023) sind gesundheitliche Risiken durch Hitze und andere Extremwetterereignisse, der Einfluss des Klimawandels auf allergische Erkrankungen und auf die psychische Gesundheit sowie die Folgen veränderter UV-Strahlung und höherer Luftschadstoffbelastungen. PD Dr. Carsten Butsch vom Geographischen Institut der Universität Bonn ist Leitautor für den Berichtsteil „Gesundheitliche Auswirkungen von Extremwetterereignissen – Risikokaskaden im anthropogenen Klimawandel“.

18 Schüler*innen erhalten die Dr. Hans Riegel-Fachpreise – Drei Schüler*innen im Fach Geographie ausgezeichnet

Wie kann in Zukunft Strom nachhaltig produziert werden? Brauchen wir auch in Zukunft die Zentren der Stadtteile? Und welche Konzepte der Verkehrswende funktionieren? Diese und weitere Fragen haben Schülerinnen und Schüler aus der Region in ihren Facharbeiten im Fach Geographie untersucht. Die besten wurden in der Aula des Uni-Hauptgebäudes Bonn mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen ausgezeichnet.

Schülerpraktikantin am Geographischen Institut

Einmal in den Alltag einer Geograph*in schauen? Genau das durfte Frieda Kühn während ihres Schüler*innenpraktikums in der Arbeitsgruppe „Geomorphologie und Umweltsysteme“ von Prof. Dr. Lothar Schrott am Geographischen Institut. Das Praktikum wurde begleitet von Dr. Rainer Bell, Postdoc in der Arbeitsgruppe. Frieda Kühn geht in die 11. Klasse des Gymnasiums Nord in Frankfurt am Main.

MS Wissenschaft kommt Anfang August nach Bonn

Die MS Wissenschaft ist ein Schiff mit einer Ausstellung zum Ausprobieren und Mitmachen, das auch 2023 wieder durch Deutschland tourt. Dieses Jahr ist die Ausstellung ganz dem Thema des Wissenschaftsjahres "Unser Universum" gewidmet. Auch die Universität Bonn ist mit einem Exponat dabei. Vom 03. bis zum 06. August liegt die MS Wissenschaft in Bonn und kann jeweils von 10-19 Uhr besucht werden.

Warum brauchen wir den Klimaprotest? – ein Interview mit Nadine Marquardt

Im Zuge des Solidariätsbriefs für Niko Froitzheim, der von über 500 Wissenschaftler*innen unterzeichnet wurde, kommt die Frage nach der Bedeutung von Protest und Solidarität in der Klimakrise auf.

Wird geladen