One Two

 refugees_portlet2

Lokales Wetter

BGG

 
Sie sind hier: Startseite

Geographisches Institut Universität Bonn

hallo_giubGeographisches Institut der Universität Bonn
Meckenheimer Allee 166
D-53115  B o n n

Tel.: +49 (0)228 73-7290;   Fax: +49 (0)228 73-5393;  
Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

 

Nachrichten

726. Geographisches Kolloquium „The Future of Earth Observation“ in Gedenken an Prof. Dr. Gunter Menz

 

Gedenkkolloquium1Rund zweihundert akademische WeggefährtInnen, KollegInnen, frühere MitarbeiterInnen, Studierende und Alumni trafen sich am Freitag, 18.11.2016, im GIUB zu einem Gedächtniskolloquium für den im Sommer verunglückten Geographen Prof. Dr. Gunter Menz. Unter den Gästen aus dem In- und Ausland befanden sich auch der Rektor der Uni Bonn, Prof. Dr. Michael Hoch, die Geschäftsführende Direktorin des GIUB, Frau Prof. Dr. Britta Klagge, der EARSeL-Vorsitzende (European Association of Remote Sensing Laboratories) Dr. Klaus Komp und Altrektor Prof. (em.) Dr. Matthias Winiger.

Prof. Hoch nahm in seiner Rede Bezug auf die gemeinsame süddeutsche Heimat, die ihn mit Prof. Menz verband, und erinnerte an das im Sommer dieses Jahres von Prof. Menz gemeinsam mit Prof. Greve erfolgreich durchgeführte 36. EARSeL-Symposium, bei dem er ebenfalls die Eröffnungsrede Gedenkkolloquium2hielt. Prof. Klagge umschrieb in treffenden Worten die konstruktive und liebenswerte Art von Gunter Menz und schloss Ihren Beitrag mit einer Schweigeminute für den geschätzten Hochschullehrer. Dr. Komp umriss das Wirken von Gunter Menz innerhalb der EARSeL und zeigte aktuelle Forschungsfragen, insbesondere in Afrika, auf. Prof. Winiger stellte sichtlich bewegt den Werdegang seines früheren Habilitanden mit den Stationen Freiburg, Mainz, Jena, Santa Barbara und Bonn dar. Es folgte ein Exkurs in die früheren Arbeiten von Gunter Menz, die auch aus heutiger Sicht Relevanz und Aktualität haben.

Dem Rückblick folgte der Ausblick mit einem wissenschaftlich orientierten Programm. Ehemalige KollegInnen und WegbegleiterInnen wichtiger Stationen im wissenschaftlichen Schaffen Gunter Menz‘ waren dazu eingeladen, einen Blick in die Zukunft der geographischen Fernerkundung zu geben. Mehr...

Text: AG Menz
Fotos: Friederike Pauk

Verena Natrop hat mit ihre Masterarbeit „Bündnisse für Wohnen – Analyse einer neuen Kooperationsform“ den zweiten Platz des NRW.BANK.Preises „Wohnen und Stadt“ belegt.
Mehr…
Das GIUB und verschiedene Aussteller informierten über Studiums- und Praktikumsmöglichkeiten im Ausland.
Mehr…
Bei der 22. UN-Klimakonferenz (COP 22) in Marrakesch sind auch Geographen der Universität Bonn um Migrationsforscher Prof. Dr. Patrick Sakdapolrak vertreten. Damit ist die Uni Bonn als eine von lediglich drei deutschen Hochschulen vertreten.
Mehr…
weitere Nachrichten ...
Artikelaktionen