Susanne Bell

Wissenschaftliche MItarbeiterin und Doktorandin

AG Kulturgeographie

Universität Bonn

Forschungsbereiche

Susanne Bell ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin in der AG Kulturgeographie.

In ihrer Forschungsarbeit konzentriert sie sich auf die sozialen und kulturellen Aspekte der Flutkatastrophe im Ahrtal vom Juli 2021.

Sie kann leider derzeit keine Abschlussarbeiten betreuen, steht bei Interesse an Forschung im Ahrtal aber gerne als informale Ansprechpartnerin und Unterstützerin zur Verfügung.

Forschungsschwerpunkte

  • Katastrophen- und Krisenforschung, speziell Flutkatastrophe im Ahrtal 2021
  • soziale Konfliktdynamiken, Kohäsion und Spaltung
  • Gemeinschaften, kollektive Identitäten und Erinnerungskultur
Avatar Bell

Susanne Bell

1.007

Meckenheimer Allee 166

53115 Bonn


Lebenslauf

Seit 04/2024: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, AG Kulturgeographie, Geographisches Institut, Universität Bonn

09/2023-03/2024: Wissenschaftliche Hilfskraft (WHK), AG Kulturgeographie, Geographisches Institut, Universität Bonn

07/2023: Master of Arts in Soziologie (Abschlussnote 1,0), Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie, Universität Bonn, Thema der publizierten Abschlussarbeit: „Der stabile Alltag als Faktor der Krisenbewältigung. Eine wissenssoziologisch fundierte Ethnographie zum Ahrtal nach der Flutkatastrophe von 2021“ (Link)

2018-2023: Studentische (SHK) bzw. Wissenschaftliche Hilfskraft (WHF), Lehrstuhl für Kultursoziologie, Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie, Universität Bonn

2021-2023: Statistik-Tutorin (WHF), Lehrstuhl für Methoden der empirischen Sozialforschung, Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie, Universität Bonn

  • Katastrophen- und Krisenforschung, speziell Flutkatastrophe im Ahrtal 2021
  • soziale Konfliktdynamiken, Kohäsion und Spaltung
  • Gemeinschaften, kollektive Identitäten und Erinnerungskultur

Lehrveranstaltungen

Methodenpraktikum im Aufbaumodul Humangeographie, Bachelor Geographie, Universität Bonn

Statistik-Tutorium “Cluster- und Skalierungsverfahren”, Master Soziologie, Universität Bonn

Statistik-Tutorium “Fortgeschrittene Regressionsanalyse”, Master Soziologie, Universität Bonn

Statistik-Tutorium “Cluster- und Skalierungsverfahren”, Master Soziologie,  Universität Bonn

Statistik-Tutorium “Fortgeschrittene Regressionsanalyse”, Master Soziologie,  Universität Bonn

Statistik-Tutorium “Cluster- und Skalierungsverfahren”, Master Soziologie,  Universität Bonn


Vorträge

  • Bell, Susanne: Zusammenhänge der individuellen und kollektiven Krisenbewältigung, 4. Netzwerktreffen des Kompetenznetzwerks WfdW, Januar 2024.
  • Bell, Susanne: „Na, alles gut soweit?“ und andere Dinge, die man im Ahrtal nicht sagen sollte…, DKG 2023, Arbeitskreis Qualitative Methoden, September 2023.
  • Bell, Susanne: Normalität im Übergang – Übergang als Normalität, DGS-Kongress 2022, Sektion Stadt- und Regionalsoziologie, September 2022.

Publikationen

Bell, Susanne (2023): Der stabile Alltag als Faktor der Krisenbewältigung. Eine wissenssoziologisch fundierte Ethnographie zum Ahrtal nach der Flutkatastrophe von 2021. Bonn: Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie, online abrufbar unter: https://doi.org/10.48565/bonndoc-183

Albrecht, Clemens, Bechheim, Nora, Bell, Susanne, Hemmerich, Julian, Hörter, Anna, Jakobs, Philipp, Lehmann, Philipp, Rick, Corvin, & Sieverding, Sabine (2020): Wir Bobos. Zur Autoethnographie eines Sozialtyp, in: Soziologische Fragmente des Soziologiemagazins e.V., online abrufbar unter: https://soziologieblog.hypotheses.org/files/2020/03/SozMag_SF1.pdf


Wird geladen