Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Studieninteressierte Master

Master

Wer ein breites Forschungs- und Lehrangebot sucht, um sich sein individuelles Masterprofil gestalten zu können und dabei Wert auf eine fundierte methodische Ausbildung legt, ist in Bonn bestens aufgehoben. Die internationale Ausrichtung, die sehr gute Ausstattung und die Einbindung von Partnern aus der Praxis runden das Profil hervorragend ab.

 

Bewerbungsverfahren und Zulassungsvoraussetzungen 

Da die Bewerbungsverfahren sowie die Zulassungsvoraussetzungen für die Masterstudiengänge sehr unterschiedlich sind, finden Sie ausführliche Informationen dazu jeweils auf den Seiten des betreffenden Masterstudienganges.

 

Sieben Gründe, warum Sie in Bonn Geographie studieren sollten:

 

1. Studienrichtungen

Das Besondere am Bonner Masterstudiengang ist, dass Sie das breite Spektrum der Geographie nutzen können. Neben den drei angebotenen Studienrichtungen haben Sie die Möglichkeit Ihr individuelles Profil zu entwickeln.

  • Entwicklung & Globalisierung

  • Governance & Raum

  • Umweltsysteme im Wandel

  • Individuelles Profil

In allen Studienrichtungen gibt es immer mal wieder Verknüpfungen zu den Profilschwerpunkten in der Forschung.

 

G1 Studienrichtungen Graphic.jpg

 

2. Breites fachliches Spektrum

Eines der wichtigsten Merkmale des Geographischen Instituts der Universität Bonn – kurz GIUB – ist das breite fachliche Spektrum, in dessen Zentrum das forschungsorientierte Lernen steht. Die Lehre wird von den Forschungsaktivitäten der DozentInnen geprägt und spiegelt sich auch im Studienverlauf wider. So wird Ihnen gleich zu Beginn des Studiums ein Einblick in die aktuellen Forschungsprojekte der Physischen Geographie und der Humangeographie sowie der Arbeitsgruppen vermittelt, die in nachfolgend angebotenen Seminaren vertieft werden können. 

Hier finden Sie den Studienverlaufsplan des M.Sc. Geographie.

 

          

Hier finden Sie ausführliche Informationen über die wissenschaftlichen Bereiche.

 

3. Methodenausbildung

Das Geographische Institut Bonn legt  neben der fundierten fachwissenschaftlichen Ausbildung auch einen hohen Wert auf eine breite methodische Ausbildung. Besonders in den Modulen M2 (Forschungsmethoden), M4 (Forschungsprojekt) und M5 (Lernen vor Ort - Exkursion) spiegelt sich diese Methodenausbildung und die praktische Anwendung wider.

Gerade diese methodischen Kompetenzen bereiten die Bonner MasterabsolventInnen hervorragend auf das Berufsleben vor.

Grund3_Bild Exkursion 02.jpg

  

Foto oben: Marvin Schwickerath/Universität Bonn
Foto unten: Katharina Eibisch/Universität Bonn
 

Der nachfolgende Film zeigt Ausschnitte zweier Masterexkursionen und die Verknüpfung von Methodenanwendung vor Ort.

Im SoSe 2017 sind wieder vier interessante Exkursionen geplant. Mehr Informationen gibt es hier.

 

4. Praxisbezug

Das Lehrportfolio wird durch Lehrende aus der Praxis ergänzt. Jedes Semester finden Lehrveranstaltungen statt, die Experten von aus der Praxis geleitet werden und die Lehre am Institut ergänzen. Damit wird nicht nur ein Einblick in aktuelle Forschungsbereiche, sondern auch der direkte Bezug zu außeruniversitären Berufsfeldern gegeben.

Über die regulären Lehrveranstaltungen hinaus, bietet das GIUB Möglichkeiten sich in verschiedenen Formen zu engagieren. Dies zeigt spiegelt sich in unterschiedlichen Projekten wider, u.a. in einem vor Ort Blog zu den Klimaverhandlungen in Paris, in einem selbstorganisierten Seminar zum Thema Feministische Geographien, in Forschungen zu Migration und Klimawandel, in einem in Zusammenarbeit mit der Uni Salzburg veranstalteten Workshop zu Geomorphologie, in Untersuchungen zu Mensch-Umwelt Beziehungen auf Teneriffa im Rahmen einer Exkursion sowie in der Integration von Geflüchteten am Institut.

Einmal jährlich organisiert das GIUB die Berufs- und Praktikumsbörse. Diese bietet Informationsmöglichkeiten zu zukünftigen beruflichen Perspektiven und die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen. Zudem werden Berufsprofile von AbsolventInnen vorgestellt (hier nur je ein Beispiel):

 

Grund4_BuP börse 02.jpg

Jährliche Berufs- und Praktikumsbörse im Geozentrum.
Foto: Friederike Pauk / Universität Bonn

 

5. Ausstattung

Wir verfügen über eine gute Ausstattung, die neben Computern und der dazugehörigen Software, Laboreinrichtungen sowie Karten-, Geräte- und Mediensammlungen eine große Präsenzbibliothek umfasst. Dies bietet optimale Arbeitsbedingungen für Ihre fachliche und methodische Kompetenzbildung. 

G5 IMG_8528 _ CROP2.jpg

Die GIUB Bibliothek 

G5 GIUB-Labor2_CROP2.jpg

Das GIUB Labor. Foto: Frank Homann / Universität Bonn

Zudem verfügt das Geographische Institut über einen ZwischenRaum.

Der Zwischenraum. Foto: B.Etzold

                                                                                                                                      

6. Kooperationen

Der Standort Bonn zeichnet sich durch eine hohe Dichte an internationalen Forschungseinrichtungen, UN-Institutionen, Stiftungen und Firmen aus; mit einer Vielzahl hat das GIUB enge Kooperationen.

Beste Voraussetzungen für den Studienaufenthalt im Ausland bieten die fast dreißig Kooperationen mit ERASMUS-Partneruniversitäten

 

Kooperationspartner des Geographischen Institutes

 

Hier finden Sie eine Auswahl von Institutionen, die mit dem GIUB kooperieren.

 

7. Stadt Bonn 

G7 Hauptgebaeude_04 _ CROP2.jpg

Hauptgebäude der Universität Bonn. Foto: Dr. Thomas Mauersberg/Universität Bonn

 

Last but not least: Bonn ist eine lebens- und liebenswerte weltoffene Stadt mit einem super Freizeit- und Kulturangebot. Die Work-Life-Balance ist schließlich auch wichtig!

 

Artikelaktionen