Sie sind hier: Startseite Studium Im Studium Studienorganisation & Termine Urlaubssemester

Urlaubssemester

 


Sie müssen sich nicht für ein Auslandssemester beurlauben lassen!

 

Rückerstattung des Semestertickets:
Wenn Sie ein und zwei Semester im Ausland verbringen und sich nicht beurlauben lassen, dann können Sie sich den Beitrag für das Semesterticket über den ASTA erstatten lassen (wegen studienbedingtem Aufenthalt außerhalb des Vertragsgebietes). Dies gilt übrigens auch für längere Praktika außerhalb von NRW. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

Praktikum:
Für das Pflichtpraktikum oder auch ein längeres freiwilliges Praktikum im In- oder Ausland können Sie sich beurlauben lassen. Allerdings können Sie im beurlaubten Semester keine anderen Studien- oder Prüfungsleistungen an der Uni Bonn erbringen.

Anmerkung zur Versicherung:
Bei Praktika im Inland sind Sie über die Praktikumsfirma unfallversichert. Bei
Praktika im Ausland sind Sie nicht gesetzlich unfallversichert, Sie müssen sich
unbedingt privat absichern (was bei manchen Ländern sogar Pflicht ist).

Auslandssemester:
Bei einem Auslandssemester mit Beurlaubung, können Sie im Ausland Studien- und Prüfungsleistungen erbringen, nicht jedoch an der Uni Bonn.

In folgenden Fällen erfolgt trotz Beurlaubung eine Hochstufung der Semesteranzahl:

  • 1 Semester im Ausland und 1 Semester beurlaubt: Hochstufung um 1 Semester, wenn mehr als 20 Leistungspunkte anerkannt werden.
  • 2 Semester im Ausland und 2 Semester beurlaubt: Hochstufung um 1 Semester, wenn zwischen 21 und 40 Leistungspunkte anerkannt werden; Hochstufung um 2 Semester, wenn mehr als 40 Leistungspunkte anerkannt werden.
  • 2 Semester im Ausland und 1 Semester beurlaubt: Rücksprache mit der Auslandskoordinatorin

Ausführliche Informationen zum Thema Beurlaubung an der Uni Bonn finden Sie hier:

 

Artikelaktionen