Sie sind hier: Startseite Studium Im Studium Bachelorstudiengänge Bachelor of Science Geographie

Bachelor of Science Geographie

 


Studienaufbau und Prüfungsordnung

Im Studienverlaufsplan sind die einzelnen Module des B.Sc. in einer idealen zeitlichen Reihenfolge abgebildet, die Sie aber individuell variieren können. Zu beachten ist, dass es in einzelnen Modulen Voraussetzungen gibt, die in vorangegangenen Modulen erbracht werden müssen. Außerdem werden die meisten Module nur im Winter- oder Sommersemester angeboten. Ausführliche Beschreibungen zu den Modulen finden Sie im Modulhandbuch.

 

In der Prüfungsordnung mit angehängtem Modulplan finden Sie alle Informationen zu den Voraussetzungen, Inhalten und den Prüfungsformen. 

Folgende Prüfungsordnung gilt für Studierende, die ab dem  Wintersemester 2015/16 ihr Bachelorstudium beginnen bzw. in diese Prüfungsordnung gewechselt haben:

Nicht fachgebundener Wahlpflichtbereich

Der Nicht fachgebundene Wahlpflichtbereich umfasst mindestens 30 Leistungspunkte.

Eine Übersicht der belegbaren Module finden Sie  hier.

Die Wahl der Module hängt von Ihrer individuellen inhaltlichen Ausrichtung ab. Eine Hilfestellung kann diese Übersicht geben.

Im Nicht fachgebunden Wahlpflichtbereich lassen sich auch Prüfungsleistungen anerkennen, die Sie im Ausland z.B. während eines ERASMUS-Austausches erworben haben und nicht für ein fachspezifisches Modul der Geographie angerechnet werden können (außer Sprachkurse und Schlüsselkompetenzkurse).

Sprachkurse und Schlüsselkompetenzkurse der Universität Bonn werden nur als Zusatzleistung auf dem Zeugnis vermerkt. 

Bachelorarbeit

BFC_2768_a.jpg

Foto: Barbara Frommann / Uni Bonn

Zeugnis

Auf Ihrem Zeugnis werden Ihre Leistungen im Fach Geographie sowie des nicht fachgebundenen Wahlpflichtbereichs aufgeführt.

Zusatzleistungen

  • Haben Sie Zusatzleistungen erbracht, die in Ihrem Basiskonto aufgeführt sind, können diese auch auf Ihrem Zeugnis erscheinen (max. fünf Lehrveranstaltungen).

  • Haben Sie Prüfungsleistungen extern erbracht (z.B. bei einem Auslandsaufenthalt), kommen diese nicht aufs Zeugnis, denn dafür haben Sie ja schon eine eigene Bescheinigung erhalten.

Zeugniserstellung

Das Zeugnis wird nicht automatisch erstellt, wenn Sie Ihren Abschluss (mindestens 180 Credits; in Ihrem Konto erscheint 9000 Abschluss) erreicht haben. Sie müssen dazu im Prüfungsamt

  • einen Auszug Ihres Kontos aus BASIS einreichen und auf diesem durch Unterschrift bestätigen, dass dieser Auszug Ihrem Zeugnis zugrunde liegen soll.
  • Haben Sie noch Änderungswünsche (z.B.. Zusatzleistungen), so müssen Sie diese auf dem Auszug genau markieren. Ist das Zeugnis dann erstellt, werden keine Änderungen mehr durchgeführt.

Wichtig

Wenn Sie zum Wintersemester einen Masterstudiengang beginnen möchten, müssen Sie ggf. bei Ihrer Einschreibung nachweisen, dass Sie das BSc-Studium zum 30.09. abgeschlossen haben. Ihr Zeugnis kann frühestens zwei Wochen nach Erreichen des Abschlusses (Verbuchung von 180 LPs) erstellt werden.

 

Studieninhalte

Im ersten Studienjahr werden die Grundlagen in Physischer Geographie, in Humangeographie und in Methodik vermittelt.

Ab dem zweiten Studienjahr werden Aufbaumodule in diesen Bereichen angeboten. Daneben gibt es Module in der Regionalen Geographie, mehrtätige Exkursionen, Seminare zu ausgewählten Schwerpunkten und Methoden, zwei Projektseminare sowie begleitende Seminare zum Berufspraktikum und zur Bachelorarbeit.

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Insgesamt sind 180 Leistungspunkte (LP) zu erbringen. Der Studiengang schließt mit einer Bachelorarbeit (12 LP) ab. Das Studium umfasst neben dem Fachstudium der Geographie (150 LP) auch einen Fachungebundenen Wahlpflichtbereich (insgesamt 30 LP).

Weiterführende Informationen für Studieninteressierte finden Sie hier.

Artikelaktionen