Sie sind hier: Startseite International Anerkennung Prüfungsleistungen

Anerkennung von im Ausland erbrachten Prüfungs- und Studienleistungen

Voraussetzungen für die Anerkennung der Prüfungs- und Studienleistungen aus dem Ausland

  • Bei Auslandssemestern muss das Learning Agreement ausgefüllt und von der Auslandskoordinatorin (oder in Vertretung von Frau Frei) unterschrieben werden.

  • Die Anerkennung erfolgt durch die Auslandskoordinatorin auf der Grundlage des Learning Agreements und des Transcript of Records der Gasthochschule (Original!).

  • Die Anerkennung setzt grundsätzlich voraus, dass keine wesentlichen Unterschiede zwischen den im Ausland erbrachten und den in Bonn geforderten Leistungen bestehen.

  • Es dürfen insgesamt nur maximal 78 Leistungspunkte im Bachelor bzw. 36 Leistungspunkte im Master aus dem Ausland anerkannt werden (PO 2015). In der alten Prüfungsordnung dürfen insgesamt nur maximal 47 Leistungspunkte im Bachelor bzw. 38 Leistungspunkte im Master aus dem Ausland anerkannt werden.

Anerkennung bei Beurlaubung

In folgenden Fällen erfolgt trotz Beurlaubung eine Hochstufung der Semesterzahl:

  1. 1 Semester im Ausland und 1 Semester beurlaubt: Hochstufung um 1 Semester, wenn mehr als 20 Leistungspunkte anerkannt werden.

  2. 2 Semester im Ausland und 2 Semester beurlaubt: Hochstufung um 1 Semester, wenn zwischen 21 und 40 Leistungspunkte anerkannt werden; Hochstufung um 2 Semester, wenn mehr als 40 Leistungspunkte anerkannt werden.

  3. 2 Semester im Ausland und 1 Semester beurlaubt: Rücksprache mit der Auslandskoordinatorin

 

Formulare zur Anerkennung

 

Modulbezogene Informationen zur Anerkennung

 

Artikelaktionen