Sie sind hier: Startseite Forschung Arbeitsgruppen Arbeitsgruppe Klagge Das Büdchen Welcome to Study Together in Bonn

Welcome to Study Together in Bonn

Erfolgreicher Auftakt des Projektes "Welcome to Study Together in Bonn"

buedchen-study1.jpg

 

Am Mittwoch, den 11.05.2016 trafen sich auf Einladung des Geographischen Instituts der Universität Bonn (GIUB) und der Initiative für Flüchtlinge (IfF) Studieninteressierte mit Fluchthintergrund, sowie Bonner Studierende und Dozierende zum Start des Projektes „Welcome to Study Together in Bonn“.

Bei Kaffee, Tee und Kuchen kamen am Büdchen vor dem Geographischen Institut unter den rund fünfzig Anwesenden interessante Gespräche auf. Benjamin Etzold (GIUB) stellte zunächst das Ziel von "Welcome to Study Together in Bonn" vor: "Das Projekt begleitet Studieninteressierte mit Fluchthintergrund durch gezielte Informationen bis zu ihrer Hochschulbewerbung und unterstützt beim Einstieg ins Studium“. Im Anschluss daran berichtete Lisa Kugele (IfF) über verschiedenen Angebote für Geflüchtete aus der Studierendenschaft: So wird dreimal in der Woche im AStA eine Sprechstunde für Fragen rund ums Studium und den Unialltag angeboten. Diese veranstaltet jeden ersten Donnerstag im Monat das Café International, bei dem ein Sprachtandem gefunden werden kann.

Das "Welcome to Study Together in Bonn"- Projekt sieht für dieses Semester zusätzlich ein spezielles Programm für Studieninteressierte mit Fluchthintergrund vor, die ihre Hochschulbewerbung vorbereiten: So werden im Juni Veranstaltungen zur Orientierung an der Universität Bonn, zur Kommunikation mit offiziellen Stellen, zur Einführung in die PC-Nutzung im Studium sowie zum wissenschaftliche Arbeiten stattfinden. Außerdem laden das GIUB und die IfF ab 2. Juni wöchentlich immer donnerstags ab 16 Uhr am Büdchen (Meckenheimer Allee 166) zum Austausch ein. „Das Büdchen steht allen Interessierten offen. Hier kann jede*r eigene kleine Projekte wie z. B. Präsentationen über sein Heimatland, Workshops oder ähnliches umsetzen.“, erklärt Mara Teutsch (IfF). Eingeladen sind wie zu allen anderen Veranstaltungen des Projekts und der IfF alle Studieninteressierten mit Fluchthintergrund, Studierende und Dozierende.

bueedchen-study2.jpg

Das Treffen bot Raum um sich Kennenzulernen und für angeregte Diskussionen über Studienmöglichkeiten an der Universität Bonn.

Fotos: O. Wehr (erstes), K. Thiele (zweites)

Artikelaktionen