Sie sind hier: Startseite Forschung Arbeitsgruppen Arbeitsgruppe Verne Lehre

Lehre

top

Sprechstunden

Vorlesungen und Seminare

Themenvorschläge Abschlussarbeiten

 

Sprechstunden

Prof Dr. Julia Verne - bitte hier eintragen: doodle 
Dr. Lisa Jenny Krieg - nach Vereinbarung
Julian Rochlitz - donnerstags, 10-11 Uhr

zurück

Vorlesungen und Seminare

Sommersemester 2017

Prof. Dr. Julia Verne

 

 


MSc Geography of Environmental Risk and Human Security

 

FB_9.png

Der internationale Joint Master wird vom Geographischen Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität (GIUB) und der Environmental Risk and Human Security Abteilung der United Nations University (UNU-EHS) angeboten. Julia Verne ist Leiterin des Joint Academic Board und sie ist aktiv an der Lehre beteiligt.

(c) UNU-EHS

Weitere Informationen zu Bewerbung und Modulhandbuch sind auf der UNU-EHS Webseite zu finden.

 

 


Dr. Lisa Jenny Krieg

 

 


Julian Rochlitz

 

 

zurück

Themenvorschläge für Abschlussarbeiten


Maritime Geographien / Risiko / Indischer Ozean

  • „A gift from the Indian Ocean“ at risk: Philippinisches Seegras in Zanzibar im Kontext des Klimawandels
  • Mariner Ressourcenschutz: posthumanistische Vorstellungen im Umweltschutz
  • Maritime Räume erleben: Tauchen als Posthumanistische Erfahrung (ein Fokus auf andere Wassersportarten ist auch möglich)
  • Risiko und Wagnis: Emotionale Geographien des Extremsports
  • Das Tsunami-Frühwarnsystem im Indischen Ozean als Akteursnetzwerk
  • Ferry tales: ostafrikanische Fährschiffahrt als riskante Erfahrung
  • Shark tales: Haie als schützenswertes Risiko?
  • Urban Wildlife: Verwilderung und Auswilderung in der Stadt
  • Die Entdeckung des Meeresgrundes: Soziotechnische Imaginationen

 

Digitalisierung / Entwicklung

  • ICT4D: ICT im Projektalltag (Fokus z.B. m-agriclture, m-health, e-governance...)
  • ICT4D? Countering the „mobile phone revolution“ in Africa
  • Die Materialität virtueller Räume: Infrastrukturen digitaler Technologien in Afrika
  • Smart Cities im Oman
  • Quantified Self: Neue Raumerfahrung durch apps?
  • Die neue Experimentalität von Entwicklung: soziales Laboratorium UAE (andere Fallbeispiele möglich)

 

Kulturgeographie /Mobilität /Migration

  • Kulturelle Ökonomien im Oman: kunstvolle Praktiken junger Unternehmerinnen
  • (Re)collecting history: Oman’s Aufbereitung seiner translokalen Vergangenheit
  • Ships as vessels of colonialism
  • Aura, Atmosphäre, Ästhetik – Die Bedeutung sinnlicher Raumerfahrungen in der Geographie
  • Verortungsprozesse von Mauritius als postkoloniale Insel
  • Eine andere europäische Grenze: Die Komoren als europäisch-afrikanisches Grenzgebiet
  • Die Im/Mobilität von Viren: Szenarien, Maßnahmen, Widerstände

 

... sowie weitere Themen der Migrationsforschung /mobility studies

 

 

zurück

Artikelaktionen