Sie sind hier: Startseite Forschung Arbeitsgruppen AG Geographische Entwicklungsforschung Staff Susanne Krings

Susanne Krings

Adress:Krings 2.JPG

 

Geographisches Institut

 

Universität Bonn

Meckenheimer-Allee 166

53115 Bonn

 

E-mail:

 

[Email protection active, please enable JavaScript.]

 

 


 

Research

 

I joined the Development Geography working group at the Department of Geography of the University of Bonn as a PhD candidate in October 2014. In my PhD thesis I will look at critical infrastructures from a more theoretical angle than I do during my work. I am interested in the origins of critical infrastructure as a concept in Germany and I would like to look at securitization processes in this context.

 


 

CV

 

I am working at the German Federal Office of Civil Protection and Disaster Assistance (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, BBK) as a research associate / policy advisor in a division mainly concerned with critical infrastructure policy issues. One of the key aspects of my work ever since I started working here in 2010 has been adaptation to climate change with a special focus on civil protection. Before that I spent two years working as a research associate at the United Nations University – Institute for Environment and Human Security (UNU-EHS). In the Vulnerability Assessment, Risk Management and Adaptive Planning section of the institute I contributed to research projects focusing on the vulnerability of critical infrastructures.

 


 

 

Publications

 

Krings, S. (2018): “Dear Neighbours ...” a comparative exploration of approaches to managing risks related to hazardous incidents and critical infrastructure outages. In: Erdkunde, 72(2), 103-123. DOI: 10.3112/erdkunde.2018.02.03. 

Krings, S und T. Glade (2017): Terminologische Normierungen und Diskussionen. In: Karutz, H., Geier, W. und T. Mitschke (Hrsg.): Bevölkerungsschutz. Notfallvorsorge und Krisenmanagement in Theorie und Praxis. Berlin, Heidelberg (Springer). S. 30-54.

Krings, S. (2016): Was hat Selbstschutz mit Resilienz zu tun? In: Bevölkerungsschutz (1/2016), S. 3-5. http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Publ_magazin/bsmag_1_16.pdf?__blob=publicationFile (13.2.2017)

Krings, S. und J. Mayer (2014): Resilienz im Bevölkerungsschutz. Ein Diskussionsbeitrag. In: Bargstedt, U., Horn, G. und A. van Vegten (Hrsg.): Resilienz in Organisationen stärken. Vorbeugung und Bewältigung von kritischen Situationen. Frankfurt (Verlag für Polizeiwissenschaft). S. 113-128.

Krings, S. (2014): Naturgefahren. In: Adams, H., Krettek, C., Lange, C. und C. Unger (Hrsg.): Patientenversorgung im Großschadens- und Katastrophenfall. Köln (Deutscher Ärzte-Verlag). S.260-274.

 

Krings, S. (2013): Critical Infrastructures. In: Bobrowsky, P. (Hrsg.): Encyclopedia of Natural Hazards. Dordrecht, Heidelberg, London, New York (Springer). S. 132.

 

Krings, S. (2011): Verwundbarkeit Kritischer Infrastruktur gegenüber Hochwasserereignissen. In: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (Hrsg.): Indikatoren zur Abschätzung von Vulnerabilität und Bewältigungspotenzialen am Beispiel von wasserbezogenen Naturgefahren in urbanen Räumen. (Forschung im Bevölkerungsschutz, Band 13). Bonn. S. 35-94.

http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/PublikationenForschung/FiB_Band13.pdf?__blob=publicationFile (27.10.2014)

 

Krings, S. (2010): Verwundbarkeitsassessment der Strom- und Trinkwasserversorgung gegenüber Hochwasserereignisse. In: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (Hrsg.): Abschätzung der Verwundbarkeit gegenüber Hochwasserereignissen auf kommunaler Ebene. Bonn. S. 24-50

http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Praxis_Bevoelkerungsschutz/Band_4_Praxis_BS_Hochwasser-Kommuna-Ebene.pdf?__blob=publicationFile (02.03.2015)

 

 

Artikelaktionen