Sie sind hier: Startseite Forschung Arbeitsgruppen Arbeitsgruppe Diekkrüger Teaching WiSe 2012/13

WiSe 2012/13

Lehrveranstaltungen

Bachelor

 

Modul 1: Physische Geographie Basis

 

Einführung in die Physische Geographie

WS 2012/13 641001100 Vorlesung 6.0 SWS

Dozenten: Prof. Dr. Bernd Diekkrüger ; Prof. Dr. Richard Dikau ; Prof. Dr. Jürgen Herget ; Prof. Dr. Jörg Löffler ; Prof. Dr. Sebastian Schmidtlein
Belegungsfrist: Anmeldephase Vorlesungen Geog. 01.10.2012 - 19.10.2012

Di. 10 (c.t.) bis 12 woch Meckenheimer Allee 166 - Alfred-Philippson-Hörsaal
Mi. 10 (c.t.) bis 12 woch Meckenheimer Allee 166 - Alfred-Philippson-Hörsaal
Do. 10 (c.t.) bis 12 woch Meckenheimer Allee 166 - Alfred-Philippson-Hörsaal

Es werden die wichtigsten Grundlagen der Physischen Geographie dargeboten. Am Ende der Vorlesung steht eine Klausur.
Pflichtveranstaltung im Bachelor-Studiegang Geographie. Insgesamt 6-stündig

Prüfungen / Module: 641301100 B1 SL1 Phys.Geogr. Basis

 

Modul 5: Vertiefung - Vertiefungsseminare

 

Einführung in die Hydrologie

Nr.: 641005002 Vertiefungsseminar A WS 2012/13 2.0 SWS

Dozenten: Prof. Dr. Bernd Diekkrüger
Belegungsfrist:
Nachbelegung Geog. 05.11.2012 - 14.11.2012

Anmeldephase Geog. 25.06.2012 - 29.06.2012
 


Mo. 8 (c.t.) bis 10 woch Meckenheimer Allee 166 - Ü II

Aufbauend auf der Grundvorlesung werden in diesem Seminar einerseits die hydrologischen Prozesse vertieft behandelt sowie neue Aspekte wie Wasserqualität eingeführt und diskutiert.
Aktuelle Probleme werden regional differenziert betrachtet. Methoden zur Erfassung und Auswertung von Messdaten werden ebenfalls dargestellt.
Die Teilnehmer beschäftigen sich mit einer Aufgabenstellung, präsentieren diese und erstellen eine Hausarbeit.
Das Seminar findet auf Deutsch statt, Vorträge und Hausarbeit können auf Wunsch aber auch in Englisch gehalten bzw. abgegeben werden.
Anforderungen: Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit
Leistungsnachweis: Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit, Referat zu einem Seminarthema, Erstellung einer Tischvorlage, schriftliche Ausarbeitung zur Bewertung und Notenfindung

Prüfungen / Module: 641305100 B5 SL1 Vertiefung

 

Modul 6: Methoden Basis I

 

Statistische Arbeitsmethoden in der Geographie

Nr.: 641006200 Vorlesung WS 2012/13 2.0 SWS

Bemerkung: zusätzlich 2-stündiges Tutorium nach Zuteilung
Dozenten: Prof. Dr. Bernd Diekkrüger
Belegungsfrist: Anmeldephase Vorlesungen Geog. 01.10.2012 - 19.10.2012

Di. 12 (c.t.) bis 14 woch Meckenheimer Allee 166 - Alfred-Philippson-Hörsaal

Prüfungen / Module: 641306201 B6 SL2_1 Methoden Basis I

 

Master

 

Modul 1: Aktuelles Forschungsspektrum

 

Umweltsysteme im globalen Wandel - Aktuelle Forschung der Physischen Geographie

Nr.: 641091100 Vorlesung WS 2012/13 2.0 SWS

Dozenten: Prof. Dr. Bernd Diekkrüger ; Prof. Dr. Richard Dikau ; Prof. Dr. Jürgen Herget ; Prof. Dr. Jörg Löffler ; Prof. Dr. Sebastian Schmidtlein
Belegungsfrist: Anmeldephase Vorlesungen Geog. 01.10.2012 - 19.10.2012

Do. 14 (c.t.) bis 16 woch Meckenheimer Allee 166 - Alfred-Philippson-Hörsaal

Die Vorlesung vermittelt Einblicke in laufende Forschungsprojekte der physisch-geographischen Arbeitsgruppen am Institut.
Es geht dabei um das Erkennen, Analysieren und Verstehen verschiedener Facetten des globalen Wandels von Umweltsystemen:

  • Ressource Wasser (Diekkrüger)
  • fluviale Geomorphologie und Paläohydrologie (Herget)
  • Prozess-Geomorphologie (Dikau)
  • biogeographische Klimafolgenforschung und Vegetationsmonitoring (Schmidtlein)
  • Dynamik von Landschaftssystemen (Löffler)

Als begleitende Lektüre werden wissenschaftliche Aufsätze ausgegeben.

Prüfungen / Module: 641391300 M1 SL3 Fo.spektrum

 

Auswirkungen des Globalen Wandels auf Wasser- und Stoffflüsse

Nr.: 641091001 Seminar A WS 2012/13 2.0 SWS

Dozenten: Prof. Dr. Bernd Diekkrüger
Belegungsfrist:
Anmeldephase Masterseminare Modul 1,2,3; Geog 08.10.2012 - 10.10.2012 12:00:00

Nachbelegung Geog. 05.11.2012 - 14.11.2012
 


Mo. 12 (c.t.) bis 14 woch Meckenheimer Allee 166 - Ü VI

Das Seminar wird sich mit Wasser- sowie Stofftransport und -umsetzungsprozessen auf verschiedenen Raum- und Zeitskalen beschäftigen.
Ziel ist es, Quellen und Senken zu verstehen, zu quantifizieren und die Auswirkung der Belastung von Ökosystemen zu beschreiben.
Hierzu dient das Konzept der Ökosystemfunktionen und der Ökosystemdienstleistung. Neben dem Prozessverständnis steht die Analyse der Auswirkung des Globalen Wandels auf die Wasser- und Stoffflüsse im Mittelpunkt des Interesses.

Das Seminar findet auf Deutsch statt, Vorträge und Hausarbeit können auf Wunsch aber auch in Englisch gehalten bzw. abgegeben werden.
Anforderungen: Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit
Leistungsnachweis: Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit, Referat zu einem Seminarthema, Erstellung einer Tischvorlage, schriftliche Ausarbeitung zur Bewertung und Notenfindung

Prüfungen / Module:
641391200 M1 SL2 Fo.spektrum

641391100 M1 SL1 Fo.spektrum
 

Modul 2: Forschungsmethoden

 

Ökohydrologische Modellierung

Nr.: 641092003 Seminar A WS 2012/13 2.0 SWS

Dozenten: Prof. Dr. Bernd Diekkrüger
Belegungsfrist:
Anmeldephase Masterseminare Modul 1,2,3; Geog 08.10.2012 - 10.10.2012 12:00:00

Nachbelegung Geog. 05.11.2012 - 14.11.2012
 

Do. 16 (c.t.) bis 18 woch Meckenheimer Allee 166 - Ü IV


 

Ökohydrologie beschreibt "the hydrological mechanisms that underlie ecological pattern and processes" (Rodriguez-Iturbe, 2000) und ist eine Teildisziplin der Hydrologie " shared by ecological and hydrological sciences that is concerned with the effects of hydrological processes on the distribution, structure and function of ecosystems, and on the effect of biological processes on the elements of the water cycle" (Nuttle, 2002). Ökohydrologie versucht also, die ökologischen und die hydrologischen Prozesse in der Landschaft zu erklären, wobei sowohl terrestrische als auch aquatische Ökosysteme betrachtet werden. In diesem Seminar wird zunächst theoretisch Ökohydrologie und Ökohydrologische Modellierung behandelt. Im weitaus größerem Block werden konkret Beispiele mit einem Modellsystem analysiert, so dass es nicht nur bei einer theoretischen Betrachtung bleibt sondern auch die praktische Umsetzung eingeübt wird. Das Seminar findet auf Deutsch statt, Vorträge und Hausarbeit können auf Wunsch aber auch in Englisch gehalten bzw. abgegeben werden.

Anforderungen: Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit
Leistungsnachweis: Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit, Referat zu einem Seminarthema, Erstellung einer Tischvorlage, schriftliche Ausarbeitung zur Bewertung und Notenfindung

Prüfungen / Module:
641392200 M2 SL2 Fo.methoden

641392100 M2 SL1 Fo.methoden
 

Modul 4 und 5: Vertiefung

 

Dams and Development

WS 2012/13 641094003 Seminar B 2.0 SWS

Dozenten: Dr. Constanze Leemhuis
Belegungsfrist:
Nachbelegung Geog. 05.11.2012 - 14.11.2012

Anmeldephase Geog. 25.06.2012 - 29.06.2012
 

Di. 8 (c.t.) bis 10 woch Meckenheimer Allee 166 - Ü IV


 

Weltweit existieren über 50.000 Großstaudämme und eine Vielzahl von mittleren und kleinen Reservoiren. Tausende weitere Staudämme und Wasserkraftwerke sind in der Planung. Diese wasserbaulichen Anlagen verändern den Wasserhaushalt und die Ökologie des jeweiligen Flusseinzugsgebietes nachhaltig. Der Wert der Wasserkraft als Energieträger und die Nutzung der Reservoire als Trinkwasser und Bewässerungswasserspeicher führt einhergehend mit demographischen Wandel und Landnutzungsänderungen zu einer starken ökonomischen Entwicklung der Gebiete. Wasserkraft gilt einerseits als saubere erneuerbare Energie, aber andererseits sind die sozialen und ökologischen Folgen eines Staudammbaus gravierend. Auch die hohen Verdunstungsraten der so neu geschaffenen Wasserflächen sind in Bezug auf Ihren Beitrag zur globalen Erwärmung in der Diskussion. Im Seminar werden die Zusammenhänge von Staudammbau, ökonomischer Entwicklung, Umwelt- und Sozialen Auswirkungen und die daraus resultierenden Konflikte anhand von Fallbeispielen aus der internationalen Praxis erläutert und diskutiert. Im Seminar wird hauptsächlich englischsprachige Literatur verwendet. Die Veranstaltung kann auf Wunsch von Teilnehmern auch auf Englisch stattfinden. Anforderungen: Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit, Gruppenarbeit, Referat und Hausarbeit Diese Veranstaltung kann dem Studienschwerpunkt "Geographische Enwicklungsforschung" sowie "Globaler Wandel und Umweltsystemforschung - Physische Geographie" zugeordnet werden.


Prüfungen / Module:
641395200 M5 SL2 Vertiefung II

641395100 M5 SL1 Vertiefung II
 
Artikelaktionen