Sie sind hier: Startseite Forschung Arbeitsgruppen Arbeitsgruppe Diekkrüger Teaching SoSe 2014

SoSe 2014

Lehrveranstaltungen

 

Bachelor

 

Modul 2: Physische Geographie Aufbau

Nr.: 641002102 Seminar 4.0 SWS

 

Dozent: Kristian Näschen

Bemerkung: Gekoppelt mit Geländepraktikum von Giertz oder Voigt

Belegungsfrist: Anmeldephase 29.03.2014 bis 01.04.2014, Nachbelegung 05.05.2014 bis 31.05.2014

 

Di. 8 (c.t.) bis 10, Meckenheimer Allee 166, Ü IV

Do. 8 (c.t.) bis 10, Meckenheimer Allee 166, Ü IV

 


Im Aufbauseminar Physische Geographie werden vertiefende Einsichten in physisch-geographischen Themen und Fragestellungen sowie deren inhaltliche Verknüpfung und Ansätze zur regionalen Differenzierung vermittelt. Dies geschieht durch Seminarvorträge der TeilnehmerInnen, durch seminarbegleitende Lektüre und durch Bearbeitung von Übungsaufgaben in Einzel- und/oder Gruppenarbeit. Die Inhalte des Moduls B1 „Einführung in die Physische Geographie" werden als bekannt (und präsent) vorausgesetzt.

Neben diesen inhaltlichen Aspekten werden auch Präsentationstechniken sowie formale Gesichtspunkte bei der Anfertigung von Hausarbeiten im Seminar diskutiert. Da die erfolgreiche Teilnahme des Moduls B1 Eingangsvoraussetzung zur Seminarteilnahme ist, findet eine Vorbesprechung mit Themenvergabe am ersten Seminartermin der Vorlesungszeit im Sommersemester statt.

Prüfungsleistung: Klausur

 

Modul 8: Methoden Aufbau

 

Methoden der empirischen Sozialforschung am Beispiel Wasser

Nr.: 641008208 Seminar 2.0 SWS

 

Dozentin: Katrin Gleisberg-Gerber

Belegungsfrist: Anmeldephase 20.01.2014 bis 23.01.2014, Nachbelegung 05.05.2014 bis 31.05.2014

 

Blockseminar: 21.7.2014 bis 25.07.2014, 9 (c.t.) bis 17, Meckenheimer Allee 166, Ü IV

In der Veranstaltung werden die Grundlagen behandelt, die zur Durchführung von empirischen Studien benötigt werden. Schwerpunkte sind vor allem quantitative und qualitative Methoden der Datengewinnung. Neben Beispielen aus der Praxis werden auch Übungen im Feld durchgeführt, um die Methoden zu erlernen.

Zu Beginn des Semesters wird es eine Vorbesprechung geben. Der Zeitpunkt wird rechtzeitig bekannt gegeben.Das Blockseminar findet vom 21.7. bis 25.7.2014 im Übungsraum IV statt.

 

Anforderungen: Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit sowie Diskussionsbereitschaft

Leistungsnachweis: Kurzreferate und ordentliche Durchführung der Übungen

 

Gewässerstrukturkartierung an Bonner Bächen

Nr.: 641008210 Seminar 2.0 SWS


Dozentin: Maja Röse

Belegungsfrist: Anmeldephase 20.01.2014 bis 23.01.2014, Nachbeleung 05.05.2014 bis 31.05.2014

Blockseminar: 24.03.2014 bis 29.03.2014, 9 (c.t.) bis 17, Meckenheimer Allee 166 Ü IV

 

Im Zuge der EG-Wasserrahmenrichtlinien muss die Gewässergüte in der EU bis zum Jahr 2021 einen guten ökologischen Zustand erreichen. Um den Zustand der Gewässer in Deutschland zu erfassen und zu bewerten, wird neben biologischen und chemischen Untersuchungen die Methode der Gewässerstrukturkartierung eingesetzt. Diese Methode stellt ein wichtiges Instrument zur Erfassung des Ist-Zustandes von Gewässerökosystemen dar. Dabei wird mithilfe von sechs Hauptparametern die hydromorphologische Struktur von Fließgewässern sowie das ökologische und anthropogene Gewässerumfeld erfasst und dokumentiert. Über die Bewertung der Strukturgüte werden dynamische Prozesse angezeigt, die als Indikatoren der ökologischen Funktionsfähigkeit der Gewässer dienen.

Im Seminar wird die Gewässerstrukturkartierung als hydrologische Methode umfassend vorgestellt und im Gelände erlernt. Die Ergebnisse der Kartierung werden in einem Bericht zusammengefasst.

Bemerkung: Mitzubringen sind Kamera, Zollstock, Klemmbrett, Wetterfeste Kleidung. Für einen Nachmittag wird ein Fahrrad benötigt. Ein Vorbereitungstreffen findet am Montag den 03.02.14 von 18:00 – 19:00 in Ü IV statt. Themen für ein Kurzreferat werden vergeben.

Anforderungen: Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit (teils durch Kurzreferate bzw. Gruppenarbeit), Geländearbeit

Leistungsnachweis: Abschlussbericht

 

Artikelaktionen