Sie sind hier: Startseite

GIUB-Slider

16.07.2020

ERASMUS-Projekt mit Sokoine und Mzumbe University in Tansania bewilligt

Sokoine_DMM (Mittel).jpgIm Rahmen des ERASMUS+-Programms fördert die EU seit 2015 auch den bilateralen Austausch mit Nicht-EU-Ländern. Der Antrag des Geographische Institutes zum Studierenden- und Dozierendenaustausch mit der Sokoine und Mzumbe University in Tansania wurde für die Förderperiode 2020-2023 mit einer Fördersumme von knapp 50.000 Euro bewilligt. Dies ist ein großer Erfolg, da für alle deutschen Hochschulen nur ein geringes EU-Budget zur Förderung von bilateralen Austauschvereinbarungen im ERASMUS-Programm zur Verfügung steht. Die beteiligten Institutionen arbeiten im Rahmen des SFB „Future Rural Africa“ eng zusammen und können nun das ERASMUS-Projekt nutzen, um ihre Kooperationen im Bereich Studium und Lehre zu intensivieren. Ab 1. August 2020 bis 31. Juli 2023 können Master- und PhD-Studierende aus Tansania ein Semester am GIUB studierenden oder an ihrem Dissertationsprojekt arbeiten. Umgekehrt können sich Promovierende des GIUBs für einen Aufenthalt in Tansania bewerben. Die Reisen werden mit einem Stipendium aus dem ERASMUS-Projekt unterstützt. Auch Reisemittel für Dozenturen an den Partneruniversitäten sind vorgesehen. 

Das Kooperationsprojekt ist ein wichtiger Baustein zur Umsetzung der Internationalisierungsstrategie des GIUBs und der Universität Bonn im Handlungsfeld „Ausbau der Kooperationen zu Ländern des Globalen Südens“ und bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit die bestehenden Kooperationen auszubauen.

Fotos: Rene Vesper, Astrid Matejcek

Morogoro1_crop (Mittel).jpg

Aktuelle Klimadaten am GIUB

Hier finden Sie die aktuellen Klimadaten vom GIUB

© colourbox.de

Das GIUB bei Facebook

GIUB_Facebook.jpg

Artikelaktionen