Sie sind hier: Startseite Pressemitteilungen Kritische Lehre - Diskussion mit Studierenden aus Bonn und Heidelberg am GIUB
Datum: 12.06.2017

Kritische Lehre - Diskussion mit Studierenden aus Bonn und Heidelberg am GIUB

Kritische LehreAm Freitagnachmittag, den 09.06.2017 fand am GIUB ein Workshop mit anschließender Diskussion zum Thema Kritische Lehre statt. Anlässlich einer Exkursion von Geographie-Studierenden der Uni Heidelberg nach Köln, Düsseldorf und Bonn unter der Leitung von Dr. Simon Runkel ist die Idee eines Austausches zwischen Lehrenden und Lernenden entstanden, der gleichzeitig als Abschluss der Exkursion diente und darüber hinaus die Möglichkeit bot innerhalb und über die Grenzen des Instituts hinaus ins Gespräch zu kommen: Zusammen mit engagierten Studierenden des Instituts, die seit mehreren Semestern und mit großem Erfolg ein selbstorganisiertes feministisches Seminar am GIUB organisieren, haben Studierende in einem World Café über die Möglichkeiten und Grenzen kritischer Lehre nachgedacht:

Kritische LehreWas finden wir alle (Studierende und Lehrende) an der Uni und an unseren Instituten verbesserungswürdig? Wie kann das geändert werden? Was bedeutet Kritische Lehre eigentlich, welchen Themen muss sie sich widmen und welche Methoden anwenden? Ist Kritische Lehre an der bologna-refomierten Uni überhaupt (noch) möglich? Welche Probleme aber auch Möglichkeiten sind damit verbunden und inwiefern spielt die eigene Position(ierung) innerhalb des Systems (soziale Lage, Geschlecht, Herkunft, Klasse, etc.) dabei eine Rolle?

Bei gekühlten Getränken und in angenehmer Atmosphäre wurde angeregt diskutiert. Für uns steht fest, dass Kritische Lehre nur im Dialog möglich ist und diese Form des Austauschs und der Vernetzung einer Fortsetzung bedarf.

Vielen Dank an alle für diese gelungene Veranstaltung!


Katja Thiele (Uni Bonn), Simon Runkel (Uni Heidelberg), Ruth Reiferscheid, Martine Kayser & Linda Pasch (Feministische Geographie Bonn)

Fotos: Katja Thiele

Artikelaktionen