Sie sind hier: Startseite Pressemitteilungen Veranstaltungsreihe: "Internationaler Katastrophenschutz und Risikomanagement"
Datum: 22.10.2018

Veranstaltungsreihe: "Internationaler Katastrophenschutz und Risikomanagement"

Logo_BN_Netzwerk_KatRisk.jpgWeltweit sind Menschen durch die Folgen des Klimawandels wie Überschwemmungen, Dürren und Stürme bedroht. Dies gilt insbesondere für die Menschen in den ärmsten Ländern der Welt, in Küsten und Gebirgsregionen. Aber auch in Europa und Deutschland haben Naturereignisse mit zerstörerischen Auswirkungen wie Starkregen, Hochwasser, Stürme und Erdrutsche in den letzten Jahrzehnten zu hohen Schäden und Verlusten geführt, Tendenz steigend.

Vor diesem Hintergrund haben das Geographische Institut der Universität Bonn und die Stadt Bonn gemeinsam mit zahlreichen weiteren Organisationen die öffentliche Veranstaltungsreihe “Internationaler Katastrophenschutz und Risikomanagement“ ins Leben gerufen. Sie ermöglicht einen Einblick in die praktische Arbeit der Vereinten Nationen, der Bundesministerien und -behörden, Unternehmen, Wissenschaft und Nichtregierungsorganisationen in Bonn und Umgebung.

Die Veranstaltungen finden jeweils mittwochs von 18 bis 20 Uhr an unterschiedlichen Orten statt. Nach Beginn im Wintersemester 2018/2019, wird die Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2019 unter anderem vom Deutschen Zentrum Luft- und Raumfahrt (DLR), der Plattform der Vereinten Nationen für raumfahrtgestützte Informationen für Katastrophenmanagement und Notfallmaßnahmen (UN-SPIDER), dem Auswärtigen Amt, dem Technischen Hilfswerk (THW) und der Aktion Deutschland Hilft fortgesetzt.
 

Weitere Informationen zum Programm der Veranstaltungsreihe finden Sie im Flyer (english version here) und in der Veranstaltungsübersicht.


Weitere Informationen zum Bonner Netzwerk Internationaler Katastrophenschutz und Risikomanagement finden Sie unter: www.bonn.de/netzwerk-katastrophenschutz
 

Artikelaktionen