Sie sind hier: Startseite Pressemitteilungen GIUB-Betrieb durch Corona-Pandemie weiterhin eingeschränkt
Datum: 19.01.2021

GIUB-Betrieb durch Corona-Pandemie weiterhin eingeschränkt

Das Studieren und Arbeiten im Geographischen Institut ist bis auf Weiteres, mindestens jedoch bis zum 31.01.2021, nur sehr eingeschränkt möglich. So ist nur das Diensthauptgebäude in der Meckenheimer Allee 166 zwischen 9 und 16 Uhr zugänglich, um die Bibliothek, das Prüfungsamt oder das Postfachzimmer zu erreichen. Beim Aufenthalt im Gebäude sind die bekannten Hygiene- und Abstandsregelungen zu beachten. Allgemeine Anfragen bitte an: [Email protection active, please enable JavaScript.].

Präsenzlehre und Präsenzprüfungen finden zurzeit nicht statt. Alle Lehrveranstaltungen werden digital in unterschiedlichen Formaten (synchron, asynchron) abgehalten, auch die Prüfungen finden in digitalen Varianten statt. Die Abgabe von Studien- und Prüfungsleistungen wird nach Rücksprache mit den Lehrenden bzw. nach Terminvereinbarung mit dem Prüfungsamt ([Email protection active, please enable JavaScript.] oder [Email protection active, please enable JavaScript.]) organisiert. Vorbereitungen für Abschlussarbeiten im GIUB (z.B. im Labor oder sonstigen Arbeitsräumen) bedürfen der Genehmigung durch die Hochschulleitung und sind deshalb durch den/die Betreuer*in zu beantragen.

Die Bibliothek ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Eingeschränkte Ausleihen und die Nutzung des Scanservice zur Bearbeitung von Studien- und Prüfungsleistungen sind jedoch nach Terminvereinbarung möglich ([Email protection active, please enable JavaScript.]). Auch Ausleihen aus der Gerätesammlung sind nach Terminabsprache möglich ([Email protection active, please enable JavaScript.]).

Bei allen Fragen rund um das Studium unter den Coronabedingungen hilft das Studiengangsmanagement gerne weiter ([Email protection active, please enable JavaScript.]).

Die Mitarbeitenden und Lehrenden des Geographischen Instituts sind zur Kontaktminimierung möglichst im Homeoffice. Erreichbar sind sie über Telefon und/oder eMail. Auch die Fachschaft steht allen gerne digital zur Verfügung (www.fsgeo-bonn.de).

Aktuelle Informationen werden regelmäßig auf Instagram, Facebook und Twitter gepostet.

Artikelaktionen