Sie sind hier: Startseite Pressemitteilungen Geo-Medial legt los!
Datum: 19.10.2021

Geo-Medial legt los!

Zum Auftakt fand im Geozentrum der erste Workshop des Projektes „Geo-Medial – translokale Lernräume“ statt. Der Workshop diente der Feinplanung des gerade angelaufenen Projektes und der Abstimmung zwischen seinen fünf Modulen.

Geo-Medial_2021_MSwUaDfg.jpg

Worum geht es hier? Geo-Medial will durch neue digitale Formate zur Verbesserung der Lehre beitragen. Mit dem Einsatz digitaler Medien sollen translokale Lernräume entwickelt werden, die eine „virtuelle Mobilität“ der Studierenden ermöglichen. Außerdem werden wiederverwertbare Lernelemente wie Videos oder Lehrfilme produziert. Ein weiteres Modul befasst sich mit „Citizen Science“, d.h., der Beteiligung von Ehrenamtlichen oder anderen Interessierten an wissenschaftlichen Prozessen. Zentral innerhalb des Projektes ist das Modul MediaLab, das für die technische Unterstützung und Beratung der Medienproduktion verantwortlich zeichnet. Geo-Medial_2021_l4VPJA8g.jpgDas Projekt Geo-Medial wird vom Strategiefonds Studium und Lehre der Universität Bonn finanziell gefördert. Für das GIUB und den ebenfalls beteiligten ARTS-Studiengang der landwirtschaftlichen Fakultät bietet das Projekt umfangreiche Unterstützung bei der Entwicklung neuer Formate in der Lehre. Nähere Informationen über Geo-Medial finden sich in der Projektbeschreibung zum download.

Grundsätzlich bietet Geo-Medial allen in der Lehre Engagierten am GIUB und im ARTS-Studiengang die Möglichkeit zur Beteiligung. Die Lehrenden stimmen dies mit den Modulverantwortlichen (siehe Organigramm in der Projektbeschreibung) oder der zentralen Leitung (Kathrin Hörschelmann und Detlef Müller-Mahn) ab, um ein möglichst großes Anwendungsfeld zu generieren.

Geo-Medial_2021_Wmzhp7DA.jpg

Anfang Januar 2022 ist ein Informations- und Diskussionsabend über Geo-Medial im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mittwochs im GIUB“ geplant.

Fotos: Patrick Augenstein

Artikelaktionen