Sie sind hier: Startseite Pressemitteilungen Eckart Ehlers erhält Ehrenpreis der International Geographical Union
Datum: 17.06.2021

Eckart Ehlers erhält Ehrenpreis der International Geographical Union

Der emeritierte Professor wird für seine Arbeit in der International Geographical Union (IGU) und seinen Einfluss auf die internationale Geographie als „Lauréat d’Honneur“ 2021 ausgezeichnet.
igu-ugi-370x206.png

In der Bekanntgabe der IGU heißt es, Ehlers habe konsequent und erfolgreich die Internationalität und Interdisziplinarität des Faches gefördert und damit zahlreiche geographische Gemeinschaften und Institutionen angeregt und bereichert.

Auch das GIUB zählt zu den Einrichtungen, die er maßgeblich geprägt hat: Von 1986 bis zu seiner Emeritierung im März 2004 forschte und lehrte Ehlers in den Bereichen Kulturgeographie sowie Wirtschafts- und Sozialgeographie mit Schwerpunkt auf dem Islamischen Orient – zunächst am Institut für Wirtschaftsgeographie, das erst im Jahr 2000 zusammen mit dem Seminar für Historische Geographie in das Geographische Institut eingegliedert wurde. Von 1992 bis 1997 war er zudem Prorektor an der Universität Bonn.

Mit dem Ehrenpreis werden Personen ausgezeichnet, die sich in der IGU oder in der internationalen Geographie in hohem Maße verdient gemacht haben. Ehlers war von 1992 bis 2000 Generalsekretär der IGU und unterstützte zahlreiche Initiativen von überregionaler Bedeutung. Dadurch und im Rahmen seiner Arbeit als Professor trug er maßgeblich zur Integration der Geographie in globale interdisziplinäre Forschungsprogramme bei. Als Geograph, der für seine akademische Exzellenz bekannt ist, sei er aus Sicht der IGU für den Erhalt des Lauréat d'Honneur prädestiniert.

Das GIUB gratuliert Herrn Ehlers ganz herzlich zu dieser besonderen Ehrung!

Zur Person:
000000_Eckart Ehlers.jpgEckart Ehlers promovierte 1965 und habilitierte 1970 an der Universität Tübingen. Von 1970 bis 1972 war er Professor am Geographischen Institut der Universität Gießen und von 1972 bis 1986 an der Universität Marburg, bevor er 1986 dem Ruf nach Bonn folgte, wo er bis zu seiner Emeritierung im März 2004 lehrte und forschte. Von 1992 bis 2000 war er Generalsekretär der IGU, außerdem von 1996 bis 1999 Chair des Scientific Committee des International  Human Dimensions Programme (IHDP) of Global Change sowie bis 2017 Mitglied der International Foundation for Science (IFS) in Stockholm.

Eckart Ehlers ist Mitglied der Academia Europaea sowie Ehrenmitglied der Französischen Société de Géographie in Paris und der Russischen Geographischen Gesellschaft St. Petersburg sowie weiterer Geographischer Gesellschaften im In-und Ausland. In Anerkennung seines wissenschaftspolitischen Engagements verlieh ihm die Royal Scottish Geographical Society im Jahre  1997 die Goldmedaille. Bis heute ist Eckart Ehlers Senior Fellow am Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn.

Foto: Eckart Ehlers

Artikelaktionen